Trix spur h0 modellbahn modelleisenbahn gleichstrom zweileiter system

TRIX Spur H0

Der Klassiker seit 1935

Mit der Baugröße H0 (Maßstab 1:87) erfüllt Trix nicht nur den Wunschtraum einer eigenen Modelleisenbahn mit der sich faszinierende Spielwelten erschaffen lassen, sondern ruft eine echte Lebensqualität hervor. Die robusten aber dennoch sehr detailreichen Modelle ermöglichen dabei einen wirklichkeitsnahen Fahrbetrieb und bieten wunderbare Erlebnisse.


Trix H0 Art.Nr. 22913 Schnellzug-Dampflokomotive Serie 13 EST (werkseitig ausverkauft)

Spur Trix H0 - Art.Nr. 22913

Schnellzug-Dampflokomotive Serie 13 EST

 

Vorbild: Schwere Schnellzug-Dampflokomotive mit Schlepptender Serie 13 (241-A) der Französischen Ostbahn (EST). Ausführung als Lokomotive für den Simplon-Orient-Express. Typspezifische Änderung der Windleitbleche und 2-Licht-Spitzensignal mit einer Lampe oben und einer Lampe unten. Lok-Betriebsnummer 241 A 002. Betriebszustand um 1933.

Schnellzug-Dampflokomotive Serie 13 EST

Art.Nr. 22913

Spur Trix H0

Epoche II

Art Dampflokomotiven

649,99 € UVP, inkl. MwSt

 

Highlights

 

Jubiläum 100 Jahre Simplon-Orient-Express 1919-2019.

Formänderungen für die Ausführung als Serie 13 der Französischen Ostbahn (EST).

Sehr detaillierte Modell-Umsetzung.

Führerstandbeleuchtung digital schaltbar.

Serienmäßig mit Raucheinsatz ausgestattet.

Mit Digital-Decoder und umfangreichen Licht- und Soundfunktionen.

 

Produkt

 

Modell: Mit Digital-Decoder und umfangreichen Licht- und Soundfunktionen. Geregelter Hochleistungsantrieb mit Schwungmasse im Kessel. 4 Achsen angetrieben. Haftreifen. Lokomotive und Tender weitgehend aus Metall. Rauchsatz aus 72270 ist serienmäßig eingebaut. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Zweilicht-Spitzensignal an Lok und Tender sowie eingebauter Rauchsatz konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Zusätzlich ist eine Führerstandbeleuchtung digital schaltbar. Beleuchtung mit wartungsfreien warmweißen Leuchtdioden (LED). Verstellbare Kupplung mit Kinematik zwischen Lok und Tender. Am Tender kinematikgeführte Kurzkupplung mit NEM-Schacht. Befahrbarer Mindestradius 437,5 mm. Bremsschläuche, Heizkupplung und Schraubenkupplungsimitation liegen bei. Länge über Puffer 30,4 cm.

Produktinfo

 

Zwei Schnellzugwagen-Sets zum Simplon-Orient-Express werden unter den Artikelnummern 23219 und 23220 im Trix H0-Sortiment angeboten.

 

Dieses Modell finden Sie in Wechselstrom-Ausführung im Märklin H0-Sortiment unter der Artikelnummer 39243.

Veröffentlichungen

- Sommer-Neuheiten 2019

Großbetrieb

 

EST-Dampflok Serie 13 (241 A) Die französische Ostbahn (EST) benötigte Anfang der 1920er Jahre dringend eine leistungsfähige Maschine zur Beförderung ihrer schweren Schnellzüge auf der Strecke Paris – Belfort – Basel. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h sollte die neue Lok in der Ebene einen 700 Tonnen schweren Zug mit 115 km/h konstant befördern können, was eine Dauerleistung von mindestens 2.720 PS erforderte. Noch ehrgeiziger war die Vorgabe, bei 5 ‰ Steigung 800 Tonnen Anhängelast mit 80 km/h zu ziehen. Hierfür waren rund 3.540 PS nötig – für Dampfloks eine exorbitante Leistung! Ein am 17. Januar 1926 von Fives-Lille ausgelieferter Prototyp mit der Nummer 41.001 präsentierte sich erstmals in Europa mit der „Mountain“-Radsatzfolge 2’D1’. Den französischen Gepflogenheiten entsprechend war sie als Vierzylinder-Verbundlok nach de Glehn/du Bousquet ausgebildet mit getrennt einstellbaren Heusinger-Steuerungen für das Hoch- und Niederdrucktriebwerk. Nach ausgiebiger Erprobung folgten zwischen 1930 und 1934 weitere 89 Maschinen, die sich in einigen Details vom Prototyp unterschieden. 40 Exemplare mit den Nummern 241 002-041 erhielt dabei die EST und 49 Loks die ÉTAT. Der Prototyp wurde entsprechend in 241 001 umgezeichnet. Die 241 A besaßen einen für Europa neuartigen Kessel nach amerikanischem Muster mit großer Verbrennungskammer sowie Thermosyphons der Bauart Nicholson. Gespeist wurde der Kessel über einen Abdampfinjektor und zwei Frischdampfinjektoren. Die Innenzylinder (ND-Zylinder) wirkten auf den gekröpften ersten Kuppelradsatz, die Außenzylinder (HD-Zylinder) auf den zweiten. Über einen Schieber war es möglich, beim Anfahren oder bei großem Leistungsbedarf auch den Niederdruckzylindern Hochdruckdampf zuzuführen. Während die EST mit ihren „Mountains“ vor schweren Schnellzügen die Relation Paris – Belfort – Mulhouse – Basel bediente, die bergversessene oder sonnenhungrige Urlauber in die Schweiz oder nach Italien brachten, gewährleistete die ÉTAT den Anschluss an die aus den USA oder Großbritannien anlandenden Schiffe in Cherbourg oder Le Havre. Doch die ÉTAT wurde mit ihren „Mountains“ nicht glücklich, da ihr hohes Gewicht und der große feste Radsatzstand angeblich einen hohen Schienenverschleiß verursachten. Daher verkaufte sie alle 49 Maschinen an die EST. Nach ihrer Gründung 1938 übernahm die SNCF alle 90 Loks, welche dann nach verschiedenen vorübergehenden Umzeichnungen die Nummern 241 A 1-41 (EST-Loks in der ursprünglichen Reihenfolge) und 241 A 42-90 (ex ÉTAT-Maschinen in geänderter Reihenfolge) erhielten. Die SNCF setzte die Maschinen bis zu ihrer Ausmusterung in den Jahren 1960 bis 1965 hauptsächlich zwischen Paris und Straßburg sowie Paris und Basel ein. Erhalten blieben zwei Exemplare: die 241 A 1 im Eisenbahnmuseum Mulhouse und die 241 A 65 betriebsfähig in der Schweiz.

Merkmale

c Epoche II

§ DCC-Decoder

` Digital-Decoder mit bis zu 32 digital schaltbaren Funktionen. Die jeweilige Anzahl ist abhängig vom verwendeten Steuergerät.

K Zweilicht-Spitzensignal vorne und hinten mit der Fahrtrichtung wechselnd

W Fahrgestell und Kessel der Lok aus Metall

ï Märklin-Kurzkupplungen in Norm-Aufnahme mit Kulissenführung.

\ Nur für Erwachsene

Warnhinweis

ACHTUNG: Nur für Erwachsene

ACHTUNG: Nicht für Kinder unter 15 Jahren

Trix H0 Art.Nr. 22913 Schnellzug-Dampflokomotive Serie 13 EST
649,99 € 1

584,99 €

  • nur noch ein Exemplar vorhanden.
  • Sofort versandfertig, 1 - 3 Werktage Lieferzeit (Lagerartikel)

Trix H0 Art.Nr. 23219 Simplon-Orient-Express-Set 1 - 5 Wagen II (geplante Lieferung: 2020) (werkseitig ausverkauft)

Spur Trix H0 - Art.Nr. 23219

Schnellzugwagen-Set 1 "Simplon-Orient-Express"

 

Vorbild: 5 verschiedene Schnellzugwagen unterschiedlicher Bauarten, in der Ausführung der Compagnie Internationale des Wagons-Lits et des Grands Express Européens (CIWL), für den Simplon-Orient-Express. Davon 2 vierachsige Gepäckwagen, 1 sechsachsiger Speisewagen, 2 vierachsige Schlafwagen, jeweils in stahlblauer Farbgebung. Zustand Anfang der 1930er-Jahre.

Schnellzugwagen-Set 1 "Simplon-Orient-Express"

Art.Nr. 23219

Spur Trix H0

Epoche II

Art Personenwagensets

559,99 € UVP, inkl. MwSt

Noch nicht lieferbar

Highlights

 

Jubiläum 100 Jahre Simplon-Orient-Express 1919-2019.

Mit Digital-Decoder für Licht- und Geräuschfunktionen in einem Gepäckwagen.

Zusätzlich rote Schlusslaternen in diesem Gepäckwagen, digital schaltbar.

Serienmäßig eingebaute LED-Innenbeleuchtung, digital schaltbar.

Stromführende Kupplungen zwischen den einzelnen Wagen.

 

Produkt

 

Modell: Feine Ausführung der Modelle mit vielen angesetzten Details. Verschiedenfarbige Inneneinrichtungen. Unterschiedliche Betriebsnummern. Ein Gepäckwagen serienmäßig ausgestattet mit Digital-Decoder, zum Schalten von Licht- und Geräuschfunktionen sowie rot leuchtenden Schlusslaternen. Eingezogene Faltenbälge mit hochgeklappten Übergangsblechen für Endwagen der Garnitur. An diesen Seiten der Endwagen jeweils auch nur Kurzkupplungskopf im Normschacht. Türen der Gepäckwagen können geöffnet werden. Alle Wagen mit serienmäßig eingebauter LED-Innenbeleuchtung und serienmäßig eingebauten trennbaren stromführenden Kurzkupplungen. Tischlampen im Speisewagen sind beleuchtet und sind gemeinsam mit der Innenbeleuchtung und den roten Schlusslichtern konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Stromführende Kurzkupplungen können durch beiliegende stromführende feste Kupplungsdeichseln getauscht werden. Stromaufnahme über den Gepäckwagen. Gesamtlänge über Puffer 117,5 cm.

Produktinfo

 

Dieses Schnellzugwagen-Set kann mit dem weiteren Schnellzugwagen-Set 23220 ergänzt werden. Die passende Schnellzug-Dampflokomotive finden Sie im Trix H0-Sortiment unter der Artikelnummer 22913. Compagnie Internationale des Wagons-Lits et des Grands Express Européens (CIWL) ist eine eingetragene Handelsmarke der Wagons-Lits Diffusion (WLD), Paris, Frankreich. Jedes Recht auf Vervielfältigung wird vorbehalten. © Wagons-Lits Diffusion - France.

 

Dieses Wagen-Set finden Sie in Wechselstrom-Ausführung im Märklin H0-Sortiment unter der Artikelnummer 42790.

Veröffentlichungen

- Sommer-Neuheiten 2019

Merkmale

c Epoche II

§ DCC-Decoder

` Digital-Decoder mit bis zu 32 digital schaltbaren Funktionen. Die jeweilige Anzahl ist abhängig vom verwendeten Steuergerät.

! Geräuschelektronik

® Zwei rote Schlusslichter

( LED Innenbeleuchtung eingebaut

ï Märklin-Kurzkupplungen in Norm-Aufnahme mit Kulissenführung.

\ Nur für Erwachsene

Warnhinweis

ACHTUNG: Nur für Erwachsene

ACHTUNG: Nicht für Kinder unter 15 Jahren

Trix H0 Art.Nr. 23219 Simplon-Orient-Express-Set 1 - 5 Wagen II
559,99 € 1

503,99 €

  • nur noch ein Exemplar vorhanden.
  • Reservierung, Zahlung erst bei Lieferfähigkeit. Zahlmethode "Vorkasse" wählen und erst nach Benachrichtigung zahlen!

Trix H0 Art.Nr. 23220 Simplon-Orient-Express-Set 2 - 3 Wagen II (geplante Lieferung: 2020) (werkseitig ausverkauft)

Spur Trix H0 - Art.Nr. 23220

Schnellzugwagen-Set 2 "Simplon-Orient-Express"

 

Vorbild: 3 verschiedene vierachsige Schlafwagen, in der Ausführung der Compagnie Internationale des Wagons-Lits et des Grands Express Européens (CIWL), für den Simplon-Orient-Express. Jeweils in stahlblauer Farbgebung. Zustand Anfang der 1930er-Jahre.

Schnellzugwagen-Set 2 "Simplon-Orient-Express"

Art.Nr. 23220

Spur Trix H0

Epoche II

Art Personenwagensets

309,99 € UVP, inkl. MwSt

Noch nicht lieferbar

Highlights

 

Jubiläum 100 Jahre Simplon-Orient-Express 1919-2019.

Serienmäßig eingebaute LED-Innenbeleuchtung.

Stromführende Kupplungen zwischen den einzelnen Wagen.

 

Produkt

 

Modell: Feine Ausführung der Modelle mit vielen angesetzten Details. Unterschiedliche Betriebsnummern. Alle Wagen mit serienmäßig eingebauter LED-Innenbeleuchtung und serienmäßig eingebauten trennbaren stromführenden Kurzkupplungen. Innenbeleuchtung wird über den Gepäckwagen aus Wagen-Set 23219 mit Strom versorgt, ist konventionell in Betrieb und digital über Decoder im Wagen-Set 23219 schaltbar. Stromführende Kurzkupplungen können durch beiliegende stromführende feste Kupplungsdeichseln getauscht werden. Gesamtlänge über Puffer 72,7 cm.

Produktinfo

 

Dieses Schnellzugwagen-Set dient als Ergänzung zum Schnellzugwagen-Set 23219. Die Innenbeleuchtung kann nur in Verbindung mit 23219 in Betrieb genommen werden. Die passende Schnellzug-Dampflokomotive finden Sie im Trix H0-Sortiment unter der Artikelnummer 22913. Compagnie Internationale des Wagons-Lits et des Grands Express Européens (CIWL) ist eine eingetragene Handelsmarke der Wagons-Lits Diffusion (WLD), Paris, Frankreich. Jedes Recht auf Vervielfältigung wird vorbehalten. © Wagons-Lits Diffusion - France.

 

Dieses Wagen-Set finden Sie in Wechselstrom-Ausführung im Märklin H0-Sortiment unter der Artikelnummer 42791.

Veröffentlichungen

- Sommer-Neuheiten 2019

Merkmale

c Epoche II

( LED Innenbeleuchtung eingebaut

ï Märklin-Kurzkupplungen in Norm-Aufnahme mit Kulissenführung.

\ Nur für Erwachsene

Warnhinweis

ACHTUNG: Nur für Erwachsene

ACHTUNG: Nicht für Kinder unter 15 Jahren

Trix H0 Art.Nr. 23220 Simplon-Orient-Express-Set 2 - 3 Wagen II
309,99 € 1

278,99 €

  • verfügbar
  • Reservierung, Zahlung erst bei Lieferfähigkeit. Zahlmethode "Vorkasse" wählen und erst nach Benachrichtigung zahlen!

BR 103 101-2, 1x Avmz 106, 2x Bpmz 296 | Spur Trix H0 - Art.Nr. 21680 Lufthansa Airport Express

 

 

Vorbild: Schnellzug der Deutschen Bundesbahn (DB) auf der Strecke Frankfurt (M) Flughafen - Stuttgart in Sonderfarbgebung der Lufthansa. Elektrolokomotive BR 103 mit einem Abteilwagen Avmz 106 und zwei Großraumwagen Bpmz 296. Beide Wagentypen in druckertüchtigter Ausführung. Betriebszustand im Sommer 1991.

Lufthansa Airport Express

Art.Nr. 21680

Spur Trix H0

Epoche V

Art ----------

579,99 € UVP, inkl. MwSt

Ab Werk lieferbar

Highlights

 

BR 103 erstmals mit über 16 Funktionen.

Führerstandbeleuchtung.

Maschinenraumbeleuchtung.

Lokführer.

Teilweise Neukonstruktion des Avmz und Bpmz.

Avmz und Bpmz in druckertüchtigter Ausführung.

Reisezugwagen mit SIG-Übergänge.

Alle Wagen mit serienmäßig eingebauter LED Innenbeleuchtung.

Ein Wagen mit Zugschlusslicht.

 

Produkt

 

Modell: Elektrolokomotive BR 103 mit Digital-Decoder und umfangreichen Geräuschfunktionen. Geregelter Hochleistungsantrieb. Drei Achsen angetrieben. Haftreifen. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Dreilicht-Spitzensignal und zwei rote Schlusslichter konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Spitzensignal an Lokseite 2 und 1 jeweils digital separat abschaltbar. Wenn Spitzensignal an beiden Lokseiten abgeschaltet ist, dann beidseitige Funktion des Doppel-A-Lichtes. Maschinenraumbeleuchtung digital schaltbar. Zusätzlich kann die Führerstandsbeleuchtung digital geschaltet werden. Beleuchtung mit wartungsfreien warmweißen und roten Leuchtdioden (LED). Abteilwagen und Großraumwagen mit typspezifisch gestaltetem Unterboden. Avmz 106 mit Fiat-Drehgestelle Y 0270 S mit Schlingerdämpfer. Bpmz mit Drehgestelle MD ohne Generator. Bauliche Merkmale druckertüchtigter Wagen wie bspw. SIG-Übergänge, Einstiegstüren und Fenster. Alle Wagen mit serienmäßig eingebauter LED Innenbeleuchtung. Ein Wagen mit eingebauter Zugschlussbeleuchtung. Gesamtlänge über Puffer ca. 107 cm.

 

Einmalige Serie.

Produktinfo

 

Lufthansa Airport Express ist eine eingetragene Wortmarke der Deutsche Lufthansa AG, Köln. Jedes Recht auf Vervielfältigung wird vorbehalten.

 

Dieses Modell finden Sie in Wechselstrom-Ausführung im Märklin H0-Sortiment unter der Artikelnummer 26680.

Veröffentlichungen

- Herbst-Neuheiten 2016 - Hauptkatalog 2016/2017

Großbetrieb

 

Als am 2. Juni 1991 die Neubaustrecke Stuttgart – Mannheim in Betrieb ging, sollte auch der Airport Express Stuttgart – Frankfurt Flughafen diesen Weg nehmen. Doch wegen der höheren Geschwindigkeit und vor allem der Druckproblematik in den zahlreichen Tunnel der Neubaustrecke konnten die bisherigen Fahrzeuge nicht mehr weiterverwendet werden. Einhergehend mit einer Fahrzeitverkürzung auf 90 Minuten erfolgte eine Ausweitung auf vier tägliche Zugpaare, die nur mit einer Lokomotive gefahren werden sollten. Wegen der kurzen Wendezeiten in Stuttgart wurden allerdings zwei Zuggarnituren benötigt. Nach Lufthansa-Vorgaben umgestaltete, druckdichte Wagen übernahmen nun mit der farblich an den Zug angepassten E-Lok 103 101 des Bw Frankfurt/Main den Airport Express. Die 103 wechselte in ein zum Wagenzug passendes Farbkleid in den Lufthansa-Farben. Beim Lokkasten und der Dachhaube dominierten nun Lichtgrau (RAL 7035). Nur am unteren Rand des Lokkastens beim Übergang zum Brückenrahmen glänzte ein schmaler melonengelber Streifen (RAL 1028), dessen Farbton sich im oberen Teil des Brückenrahmens fortsetzte. Die Lüftergitter der alten Bauart behielten ihr übliches Silbergrau. Der untere Teil des Brückenrahmens samt Pufferverkleidungen und Drehgestellen wies dagegen einen dunkelgrauen Anstrich (NCS 8000) auf. Seitlich im gelben Bereich des Rahmens stach der Schriftzug „Lufthansa Airport Express“ hervor, und die DB-Signets fanden sich in stark verkleinerter Form ausschließlich an den Längsseiten links neben der Betriebsnummer wieder. Im Gegensatz zum Wagenmaterial war jedoch die 103 101 nicht druckertüchtigt und daher konzipierte man die Fahrplantrassen so, dass keine Zugbegegnungen in den Tunnelabschnitten stattfinden konnten. Die kurzen Wendezeiten in Stuttgart führten dann zu einem „fliegenden Wechsel“ zwischen beiden, in der Regel dreiteiligen Wagengarnituren, der sich wie folgt abspielte: Im Stuttgarter Kopfbahnhof stand auf einem Gleis schon eine Wagengarnitur bereit. In dieses Gleis fuhr der von Frankfurt kommende Airport Express dann ein, die Lok kuppelte ab und gleich wieder an die schon bereitstehenden Wagen an. Die angekommene Wagengarnitur schleppte eine Rangierlok in den Abstellbahnhof zur Vorbereitung auf die nächste Fahrt und nach wenigen Minuten konnte der Airport Express wieder ausfahren. Leider stellte die Lufthansa am 23. Mai 1993 sämtlichen Service auf „Flughöhe Null“ ein und somit ist am Tag zuvor auch die 103 101 zum letzten Mal unterwegs gewesen.

Merkmale

f Epoche V

@ Digital-Lokomotive mit Hochleistungsantrieb. Höchstgeschwindigkeit und Beschleunigung/Verzögerung einstellbar. Spezialmotor mit elektronisch unterstütztem Lastausgleich oder in kompakter Glockenanker-Bauart. Fahrbetrieb mit Märklin-Transformator, im Märklin Delta-System oder im Märklin-Digital-System (Motorola-Format). 1 schaltbare Zusatzfunktion (function) bei Digital-Betrieb.

§ DCC-Decoder

` Digital-Decoder mit bis zu 32 digital schaltbaren Funktionen. Die jeweilige Anzahl ist abhängig vom verwendeten Steuergerät.

! Geräuschelektronik

® Zwei rote Schlusslichter

P Dreilicht-Spitzensignal und zwei rote Schlusslichter mit der Fahrtrichtung wechselnd.

Q Dreilicht-Spitzensignal vorne und hinten

( LED Innenbeleuchtung eingebaut

, Beleuchtung mit warmweißen LED

6 Schlussbeleuchtung eingebaut

Z Fahrgestell und Aufbau der Lok aus Metall

X Stromversorgung auf Oberleitungsbetrieb umschaltbar

1 Mit Kinematik für Kurzkupplung und Kupplungsaufnahme nach NEM

} Längenmaßstab bei Reisezugwagen 1: 93,5.

\ Nur für Erwachsene

Warnhinweis

ACHTUNG: Nur für Erwachsene

BR 103 101-2, 1x Avmz 106, 2x Bpmz 296 | Spur Trix H0 - Art.Nr. 21680 Lufthansa Airport Express
579,99 € 1

521,99 €

  • verfügbar
  • Sofort versandfertig, 1 - 3 Werktage Lieferzeit (Lagerartikel)


Sparkasse-Heidelberg-Vorteilswelt

Ihr Einkaufserlebnis mit attraktiven Preisvorteilen

 

Mit der Sparkassen-Card (Debitkarte) im Geschäft bezahlen und Treuebonus erhalten

So funktioniert's

payback bonus geld zurück

Klicken Sie auf das Bild und folgen Sie dem Link zur Heidelberger Sparkasse

paycentive heidelberger sparkasse vorteilswelt

FEUDENHEIM

Andreas-Hofer-Str. 25

68259 Mannheim-Feudenheim

Tel: 0621 43 72 84 06

Fax: 0621 43 74 89 73

info@hoereck.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag

9.00 - 13.00 Uhr

14.00 - 18.00 Uhr

Mittwoch Nachmittag nach Vereinbarung.

SANDHOFEN

Kalthorststr. 8

68307 Mannheim-Sandhofen

Tel: 0621 44 59 75 55

Fax: 0621 44 59 75 56

sandhofen@hoereck.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag

9.00 - 13.00 Uhr

14.00 - 18.00 Uhr

Samstag 14 - 18 Uhr (Oktober bis April)

Mittwoch Nachmittag nach Vereinbarung.

Fachhandel für:

Ketsch

Enderlestr. 23

68775 Ketsch

Tel: 06202 40 90 143

Fax: 06202 40 90 156 

ketsch@hoereck.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag

9.00 - 13.00 Uhr

14.00 bis 18.00 Uhr

Freitag Nachmittag nach Vereinbarung.

Fachhandel für:



Signia Siemens Sivantos Hörgeräte
Klicken Sie auf das Bild und folgen Sie dem Link
Hörluchs ICP Partner

Wir sind in der Filiale Sandhofen von der Firma Hörluchs Hearing GmbH & Co.KG, Bergseestraße 10 in 91217 Hersbruck für die Anpassung der Produkte von Hörluchs zertifiziert.

Höreck und Hörex, Partner fürs Hören
Hörex die strake Gemeinschaft
FGH Fördergemeinschaft gutes hören
FGH


präqualifiziert

PräQ Gesellschaft zur Präqualifizierung mbH

Die Präqualifizierung ist eine vorwettbewerbliche Eignungsprüfung, bei der ein Leistungserbringer seine Fachkenntnis und Leistungsfähigkeit vorab nachweisen muss. Gemäß § 126 Abs. 1 S. 2 SGB V können Vertragspartner der Krankenkassen nur solche Leistungserbringer sein, die die Voraussetzungen für eine ausreichende, zweckmäßige und funktionsgerechte Herstellung, Abgabe und Anpassung der Hilfsmittel erfüllen. Durch eine erfolgreiche Präqualifizierung kann diese Leistungsfähigkeit gegenüber der Krankenkasse nachgewiesen werden.

 

GKV hebt Präqualifizierungsstandards weiter an

 

Um die hohen Qualitätsstandards in der Hörsystemversorgung weiterzuentwickeln und transparent zu halten, hat der GKV-Spitzenverband seine Empfehlung für die Anforderungen an eine funktionsgerechte Herstellung, Angabe und Anpassung von Hilfsmitteln weiter angehoben. Die im § 126 Absatz 1 Satz 3 SGB V beschriebenen Anforderungen an die räumlichen, technischen und fachlichen Voraussetzungen an den Hörakustiker wurden weiter konkretisiert. Die neuen Anforderungen gelten für alle Hörakustik-Betriebe, die sich ab dem 1. Juli 2013 präqualifizieren lassen.


Die Bewertungen über "KennstDuEinen", "GoYellow" und "Meinungsmeister" beziehen sich auf unsere Tätigkeiten als Hörakustiker.

Die Bewertungen über "Trusted Shops" beziehen sich lediglich auf den Höreck Modellbahn Shop.